Aktuelles

Kanaltunnel Rendsburg: vier Monate vierspuriger Verkehr

Seit Samstag, 1. Februar 2020, 05.10 Uhr fließt der Verkehr vierspurig durch den Rendsburger Straßentunnel. Bis Ende Mai 2020 können die Verkehrsteilnehmer nun beide Röhren mit je zwei Spuren nutzen.

Sönke Meesenburg, Leiter des Fachbereichs Investitionen am Nord-Ostsee-Kanal: „Vier Monate lang steht der Kanaltunnel jetzt den Verkehrsteilnehmern mit allen vier Spuren zur Verfügung. Damit entlasten wir eine der stark frequentierten Nord-Süd-Verbindungen in Schleswig-Holstein. Das wird sich auch über die Ostertage positiv auswirken.“

Während der Verkehr durch den Kanaltunnel fließt, wird in den Betriebsgebäuden und im Mittelgang des Tunnels weiter an der Gesamtfertigstellung gearbeitet. Dabei geht es vor allem um die Betriebs- und Sicherheitstechnik einschließlich der zentralen Steuerung sowie um die Anpassung der Energieversorgung.

Da sich durch den Einbau neuer Komponenten z.B. in den Bereichen Belüftung, kathodischer Korrosionsschutz und Löschwasserübergabe der Strombedarf im Tunnel erhöht hat, müssen neue Trafos und eine geänderte Niederspannungshauptverteilung installiert, angeschlossen und getestet werden. „Im Zuge dieser Arbeiten muss der gesamte Tunnel mehrfach komplett vom Stromnetz getrennt werden. Deshalb müssen wir den Tunnel bis Mai voraussichtlich an zwei Wochenenden voll sperren“, so Sönke Meesenburg. Die genauen Termine ergeben sich aus der laufenden Planung und werden frühzeitig bekanntgegeben.

Wie bereits angekündigt, wird für die Fertigstellung der Betriebs- und Verkehrstechnik einschließlich der zentralen Steuerung voraussichtlich ab Ende Mai für einen Zeitraum von rund sechs Monaten nochmals die wechselseitige Sperrung jeweils einer Tunnelröhre erforderlich. Zum Ende des Jahres 2020 kann der Verkehr dann vierspurig ohne Einschränkungen fließen.

Bis zum Abschluss aller Arbeiten gilt im Tunnel weiterhin eine Ge-schwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h.